Freitag, 2. Juni 2017

Cavaliersreise

Hallo ihr Lieben
Wie ihr vielleicht wisst, habe ich an der Bloggerparade " Ich bin ein Königskind" teilgenommen. Und jetzt habe ich schon das erste Buch aus dem Königskinderverlag gelesen, welches ich gerne für euch rezensiere. Viel Spaß beim Lesen.





 Eckdaten:

Titel: Cavaliersreise
Autor: Mackenzi Lee
Verlag: Königskinder / Carlsen 
Preis: 19,99€
Seitenanzahl: 483 
Reihe: Nein

Inhalt:


Gab es je ein abschreckenderes Beispiel für junge Bildungsreisende als Sir Henry Montague? Nach Montys Cavaliersreise wird der englische Adel seine Sprösslinge bestimmt nie wieder auf den Kontinent schicken! Irgendwie ist Monty immer in eine Tändelei verwickelt oder betrunken oder zur falschen Zeit am falschen Ort nackt (in Versailles! Am Hof des Königs!). Zwischen Paris und Marseille verlieren Monty, Percy und Felicity auch noch ihren Hofmeister, kämpfen gegen Wegelagerer und Piraten, gegeneinander (Monty und Felicity) oder gegen ihre Gefühle füreinander (Monty und Percy). Aber am Ende dieser abenteuerlichen Reise finden sie alle drei nicht nur zueinander, sondern auch zu sich selbst.

 Meine Meinung:

Seit ich dieses Buch entdeckt habe, bin ich darum herum geschlichen. Das mag einmal daran liegen, dass ich vorher noch nie ein Buch aus dem KöKi Verlag gelesen habe, aber auch, weil ich mir nicht sicher war, ob die Geschichte wirklich etwas für mich ist. Der Inhalt klingt nicht nach einem "klassischen" Jugendbuch, was mich aber andererseits auch sehr neugierig gemacht hat. Jetzt habe ich es gelesen und kann sagen: Es hat sich gelohnt!

 Die Geschichte beginnt damit, dass Monty nach einer langen Nacht neben Percy aufwacht. Mal wieder hat er zu viel Alkohol getrunken und zu wenig geschlafen, was nicht gerade selten vorkommt. Beide machen sich mit Montys Schwetser Felicity auf den Weg nach Frankreich. Dass Monty es nicht immer so leicht hat, wie Felicity denkt, merkt sie und auch der Leser im Laufe des Buches.  Felicity, die als Frau im 18 Jahrhundert nicht viel zusagen hat, und Percy, der als Dunkelhäutiger in der Gesellschaft nicht wirklich akzeptiert, ergeben mit Monty ein Trio, vor dem sich nicht nur Piraten und Wegelagerer, sondern auch euer Herz in Acht nehmen muss.
Durch immer neue Informationen hatte ich am Ende des Buches das Bedürfniss, nomal von vorne anzufangen, um zu verstehen, warum Monty oder auch Percy so gehandelt haben wie sie es taten. Die Charakterentwicklung in diesem Buch hat mir also total gut gefallen. Am Anfang habe ich mich gefragt, wie ich Monty knappe 500 Seiten lang ertragen soll, wo er doch einen Alkoholkonsum hat, der mir zu wider ist. Doch ganz schnell wurde ich eines besseren belehrt. Bald merkt man als Leser, dass Monty tiefere Gefühle für Percy hat. Und als Monty dann angefangen hat, Gefühle zu zeigen (auch Percy gegenüber) , hat mich das fast so was wie stolz gemacht hat. Und neben diesen tollen Charakteren konnte mich dann auch die Story komplett überzeugen!
 Die Geschichte, die auch ein paar geheimnisvolle und mystische Elemente hat, behandelt viele wichtige Themen. Homosexualität, Rassismus, Emazipation sind nur ein paar Beispiele. Alle diese Themen werden so geschildert, als wäre die Geschichte so tatsächlich mal so passiert. Dadurch konnte ich das Buch einfach nicht mehr weglegen. Und in meinen Gedanken hat wirklich mal ein jugen Adeligen im 18 Jahrhundert gegeben, der mit seiner Schwester und der Liebe seines Lebens die Welt ein Stück schöner gemacht hat.


Fazit: 

Ein wunderschöner Jugendroman über das Erwachsen werden in einer Zeit, in der man die Liebe seines Lebens nicht einfach lieben kann. Ein gelunges Buch nicht nur für Jugendliche, sondern genauso gut auch für Erwachsene. Ich vergebe 5 von 5 Blümchen.
🌸🌸🌸🌸🌸 


 

Kommentare:

  1. Eine tolle Rezi! Da habe ich gleich noch mehr Lust, das Buch schnell von meinem SuB verschwinden zu lassen...
    Liebe Grüße, Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir liebe Isabell. Entschuldigung außerdem für die späte Antwort. Ja! Das musst du unbedingt ganz bald machen. Ich bin ganz gespannt auf deine Meinung :)

      Löschen